FLINTA* Plenum

Wir haben in der Sauerkrautfabrik auch ein FLINTA*-Plenum, dass sich regelmäßig trifft.

Wenn ihr gerne einmal als FLINTA*-Person an unserem Plenum teilnehmen möchtet, dann schreibt uns bitte vorab eine E-Mail an:

flinta-plenum[at]skf-harburg.de

Aber wer sind eigentlich FLINTA*?

steht für Frauen. Damit ist jene Personengruppe gemeint, die sich als Frauen definieren (nicht nur cis-Frauen).

L steht für Lesben, also weiblich gelesene Menschen, die homosexuell sind.

I steht für intersexuelle Menschen. Jemand, der intersexuell ist, weist von Geburt an biologisch sowohl weibliche als auch männliche Geschlechtsmerkmale auf.

N steht für nicht-binär, non-binary oder enby bezeichnen sich Menschen, die sich weder als Mann noch als Frau identifizieren, sondern als weder noch, beides gleichzeitig oder ihre Identität zwischen männlich und weiblich verordnen.

T steht für transident, transgender oder auch transgeschlechtlich und ist ein Überbegriff für Menschen, die sich nicht mit dem Geschlecht identifizieren, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde.

A bezeichnet Menschen, die Agender sind. Manche nutzen auch die Selbstbezeichnung genderless. Sie haben kein Geschlecht, fühlen sich keinem Geschlecht zugehörig oder lehnen das Konzept von Geschlecht ab.

Und wofür das Sternchen?

dass hinter Bezeichnungen wie etwa inter* verschiedene Endungen wie -geschlechtlich gehängt werden können und dass mit FLINTA* generell alle Menschen gemeint sind, die sich mit den genannten Geschlechtsidentitäten oder keiner identifizieren.